Beiträge werden gefiltert nach: WebdesignAlle Beiträge anzeigen

HTML5 Banner und Inhalte erstellen

Webdesigner und Grafiker können sich ein Loch in den Bauch freuen. Mit dem Google Web Designer ist das Erstellen von HTML5-Inhalten kinderleicht.
Es lassen sich problemlos HTML5-Banner und Inhalte für die Visualisierung des Screendesigns erstellen. Die Verwendung von Flash wird damit obsolet.

Über das tolle Werkzeug für Webagenturen kann man sich hier informieren:

Google Web Designer Produktseite:
http://www.google.com/webdesigner/

Google Web Designer Hilfeseiten:
https://support.google.com/webdesigner/?hl=en#topic=3243982

Mobile First? Oder vielleicht doch nicht?

Dieser Artikel soll Ihnen die Bedeutung von "Mobile First" erläutern. In unserer Agentur streiten sich die Geister, welche Variante die bessere ist: Der kleinen Darstellung Bestandteile hinzuzufügen, oder der großen Darstellung Bestandteile abzuziehen oder gar die große Darstellung nur mit den Inhalten der kleinen Darstellung zu befüllen.

ganzen Beitrag lesen »

Webdesign mit Flat Design - der neue Trend im Web:

Flat Design ist in aller Munde - zumindest im Webdesign und bei Entwicklern von Websites.

Der neue Trend wurde von Microsoft mit  mit dem Interfacedesign von Windows 8 wieder zum Leben erweckt (Modern UI oder Metro-Design). Webdesign bewegt sich weg vom skeuomorphischen Design, welches Materialien und Formen vertrauter Gegenstände nachahmte.

Reduktion und minimalistischer Ansatz

Websites werden weiter reduziert. Man verzichtet weitestgehend auf runde Ecken, 3D-Effekte, Schatten, überflüssige Bilder und perspektivischen Schnick-Schnack.
Überflüssige Elemente werden nicht mehr in den Hintergrund gedrängt, sondern man verzichtet gänzlich auf diese. Flat Design arbeitet mit farbigen Flächen und klaren einfachen Icons, das Symbol rückt in den Vordergrund.


Es wird bunt

Während herkömmliche Websites meist nur zwei oder drei Farben verwenden, setzt die Gestaltungstechnik des Flat Designs auf eine breitere Farbpalette. Design wird wieder bunt.
Das wichtigste Element des Flat Designs ist der stark reduzierte, minimalistische Ansatz. Zu viele Elemente stören das Gesamtbild. Effekte gibt es so gut wie gar nicht. 

Das Wichtigste in Kürze

  • Einfache Elemente und Symbole
  • Verzicht auf Effekte
  • Minimalistischer Ansatz
  • Mehr Farben und Farbtöne
  • Serifenlose, klare Typografie

Fazit: Flat Design ist einfach, klar und minimalistisch.

Autor: Michael Weiß