Webdesign hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Wir als Stuttgarter Agentur für Webdesign, Programmierung und klassische Werbung befassen uns mit neuen Trends und Funktionalitäten, die sich auf die Gestaltung auswirken. Überlassen die Gestaltung Ihrer Website Profis, die in enger Zusammenarbeit mit Programmierern stehen bzw. selber programmieren. Nur so ist gewährleistet, dass einzelne Elemente auch vernünftig umsetzbar sind.

Responsive Webdesign

Fast alle Webdesigner und Programmierer beschäftigt das Thema Responsive Webdesign, doch nur wenige Kunden wissen diesen Begriff richtig einzuordnen. Deshalb haben wir eine kurze Erklärung verfasst.

Was ist Responsive Webdesign?

Das Design passst sich dem Ausgabegerät an. Ruft man das Webdesign über einen herkömmlichen Browser auf einem Desktoprechner (PC), mit bespielsweise 1280 x 800 Pixel auf, dann stellen sich z. B. Navigation und Texte anders dar, als auf einem Iphone mit 960 x 640 Pixel Auflösung oder gar einem Handy mit 320 x 240 Pixel. Das Webdesign ist auf die Displaygröße des Ausgabegerätes angepasst. Auf Skalieren und Querscrollen kann man also weitestgehend verzichten.

Ist die Navigation auf dem großen Monitor z. B. quer angeordnet, kann daraus eine Drop-Down-Navigation auf einem kleinen Monitor werden. Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Usability (Benutzerfreundlichkeit der Internetseite). Die Seiten werden sehr übersichtlich und lassen sich leicht bedienen.

Auf dieser Seite finden Sie sehr gute Beispiele für responsive Webdesign:
http://designmodo.com/responsive-design-examples/ 

Hier finden Sie unsere Referenzen für responsive Webdesign.

Flat Design

Flat Design ist in aller Munde - zumindest im Webdesign und bei Entwicklern von Websites. 

Der neue Trend wurde von Microsoft mit  mit dem Interfacedesign von Windows 8 wieder zum Leben erweckt (Modern UI oder Metro-Design). Webdesign bewegt sich weg vom skeuomorphischen Design, welches Materialien und Formen vertrauter Gegenstände nachahmte.

Reduktion und minimalistischer Ansatz

Websites werden weiter reduziert. Man verzichtet weitestgehend auf runde Ecken, 3D-Effekte, Schatten, überflüssige Bilder und perspektivischen Schnick-Schnack.
Überflüssige Elemente werden nicht mehr in den Hintergrund gedrängt, sondern man verzichtet gänzlich auf diese. Flat Design arbeitet mit farbigen Flächen und klaren einfachen Icons, das Symbol rückt in den Vordergrund.


Es wird bunt

Während herkömmliche Websites meist nur zwei oder drei Farben verwenden, setzt die Gestaltungstechnik des Flat Designs auf eine breitere Farbpalette. Design wird wieder bunt.
Das wichtigste Element des Flat Designs ist der stark reduzierte, minimalistische Ansatz. Zu viele Elemente stören das Gesamtbild. Effekte gibt es so gut wie gar nicht. 

Das Wichtigste in Kürze

  • Einfache Elemente und Symbole
  • Verzicht auf Effekte
  • Minimalistischer Ansatz
  • Mehr Farben und Farbtöne
  • Serifenlose, klare Typografie

Fazit: Flat Design ist einfach, klar und minimalistisch. 

Immer mehr rücken mobile Endgeräte wie Tablet-PCs, iPad oder Smartphones in den Vordergrund. Unsere Designer berücksichtigen dies bereits bei der Gestaltung (Mobile-first-Prinzip bzw. Desktop-first-Prinzip). Da man auch hier bei einzelnen Elementen das Rad nicht neu erfinden muss, greifen wir auch hier auf bestehende und bewährte Widgets, beispielsweise beim Menü, zurück.

Sollten Sie Fragen zu Responsive Webdesign oder Flat Design haben, dann fragen Sie uns gerne. Wir sind Ihre Webdesign Agentur in Stuttgart. Es ist möglich das Webdesign von bestehenden Internetseiten durch "Responsive Webdesign"-Elemente zu ergänzen oder ein komplett neues Design, z. B. Flat Design über bestehende Inhalte zu "stülpen".

Support und Anfragen: Telefon: +49 711 28048-11, E-Mail: info@remove-this.d-mind.de